Sasa Spacal

Foto

© Kelsey Hayden

Sasa Spacal lebt und arbeitet abgeschieden in einem Waldgebiet in der Nähe von Ljubljana (SI). Sie ist eine Postmedia-Künstlerin und Forscherin, die sich mit lebendigen Systemen, Medienkunst und Sound Art sowie der Visualisierung einer nach-menschlichen Zukunft beschäftigt. Saša entwickelt Installationen und Performances die sich mit der unterirdischen Fauna und Flora beschäftigen und mit ihr interagieren. Dabei sucht sie nach Möglichkeiten der Ko-Kreation mit nicht-menschlichen Spezies. Gezeigt wurden ihre Arbeiten schon im Rahmen der Ars Electronica Festival (AT), dem National Art Museum of China (CHN), dem Perm Museum of Contemporary Art (RUS) oder dem Transmediale Festival (DE). Ihre Werke sind mit internationalen Preisen und Auszeichnungen gewürdigt worden.

Ihre Performance Transversal is a loop (2019-fortlaufend) schließt die Veranstaltungsreihe SONAR PARK - Verflechtungen 2021 ab.